Warum wir Golden Retriever und Welpen barfen

on

Warum wir Golden Retriever barfen

Vor Jahren waren unsere Golden Retriever mit ihrem angebotenen Trockenfutter nicht zufrieden und mäkelten oft herum. Das Fell war stumpf und Pupsduft machte sich breit. Die Hunde fühlten sich nicht wohl. Das Thema Ernährung der Golden Retriever und die Suche nach dem überzeugenden Hundefutter war immer aktuell, zeitraubend und so entschieden wir uns schließlich diesen natürlichen Weg der artgerechten Rohfütterung zu gehen und vertrauten auf den Instinkt unserer Hunde und geben Ihnen mit der rohen B.A.R.F. Fütterung ein Stück Natur zurück.

Auch wir waren zunächst skeptisch. Ist es schwer seinen Hund zu barfen? Wir wurden beim Barfen ein Stück weit von einer lieben Labrador Züchterin begleitet. Hilfen von anderen Barfern anzunehmen, anderen Fragen über artgerechtes Hundefutter zu stellen ist ein guter Weg, wenn man seinen Hund roh füttern will. Man sollte sich aber nicht verrückt machen lassen, denn jeder Barfer hat seinen eigenen Fütterungsweg für seine Hunde gefunden. Trotz aller Informationen rund um BARF muss dann jeder seine eigenen Hundefutter Erfahrungen machen, das Ergebnis live sehen und erleben und seinen eigenen Weg bei der rohen Fütterung des Hundes finden! Füttert man dem Golden Retriever Knochen oder nicht? Füttert man den Hund mit Getreide oder ohne? Hält man einen Fastentag ein oder lässt man ihn weg? Diese Fragen muss sich jeder Barfer irgendwann stellen.

Für uns steht fest, dass wir selber Verantwortung für die Ernährung unserer Golden Retriever übernehmen wollen und im Gegensatz zur Ernährung der Hunde mit Trockenfutter wissen, was im rohen Futter ist. Dazu gehört natürlich auch, dass man sich mit den Nährwerten der einzelnen Futterkomponenten auseinandersetzen muss. Was sich zunächst schwierig anhört, geht einem nach kurzer Zeit bei der B.A.R.F. Fütterung der Hunde leicht von der Hand.

♥ Teil doch mal ! ♥Share on Facebook
Facebook